Workshop-Tag des Weltladens Speyer: Der Wert der Arbeit

Wir arbeiten um zu leben. Diese Binsenweisheit ist ebenso wahr wie unvollständig. Genauso wichtig ist, dass Arbeit Sinn und Identität stiftet. Denn schließlich beeinflusst das, was wir tun und wie wir es tun nicht nur unser eigenes (Wohl-) Befinden, sondern hat Auswirkungen auf das gesamte gesellschaftliche Miteinander in der einen Welt. Wie müssen wir den Wert der Arbeit neu (über-) denken, um Wege in eine solidarische und gerechte Gesellschaft zu finden? Diesen Themen widmet sich der Weltladen Speyer an seinem Workshop-Tag im Rahmen der fairen Woche 2017. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit sich an diesem Tag mit einem der folgenden Themen intensiv auseinanderzusetzen:

Workshop I: Gemeinwohlökonomie und Gemeinwohlbilanz. Beispiele aus der Praxis
Die Gemeinwohlbilanz ist das Herzstück der Gemeinwohlökonomie. Der Erfolg eines Unternehmens wird nicht mehr nur nach dem finanziellen Erfolg bemessen sondern an seinem Beitrag zum Gemeinwohl. Die Gemeinwohlökonomie  überträgt die heute schon gültigen Beziehungs- und Verfassungswerte auf den Markt, indem sie die WirtschaftsakteurInnen dafür belohnt, dass sie sich human, wertschätzend, kooperativ, solidarisch, ökologisch und demokratisch verhalten und organisieren. Sie macht die Werte der Gesellschaft zu den Werten der Wirtschaft.

Workshop II: Bedingungsloses Grundeinkommen. Was sagen die Machbarkeitsstudien?
Bei der Frage nach einem Bedingungslosen Grundeinkommen geht es nicht nur um die wirtschaftliche Machbarkeit sondern auch um mögliche Konsequenzen für unser Verhalten und unseren Alltag. Erste BGE-Experimente geben Einblick in die wirtschaftlichen aber auch sozialpsychologischen Effekte eines Grundeinkommens.

Workshop III: Solidarische Landwirtschaft. Fair zu Mensch und Umwelt.
Die TeilnehmerInnen erhalten Hintergrundinformationen zu den tragenden Ideen der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) und können sich im Rahmen einer Exkursion praxisnahen Einblick in deren Umsetzung verschaffen.

Workshop IV: Wie funktioniert der Welthandel? Planspiel „Geflügelexporte nach Ghana“.
In Form eines Rollenspiels werden Motivationen, Abhängigkeiten und Handlungsoptionen der am Handel beteiligten Akteure erfahrbar gemacht.

23.9.2017, 10:00 – ca. 17:30 im Friedrich-Spee-Haus, Edith-Stein-Platz 7, Speyer
Kostenbeitrag: 10€
Anmeldung über weltladen-speyer@gmx.de (unter Angabe des Workshops)