ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 97208-67
Fax: 06131 97208-69
info@elan-rlp.de

FAIRE WOCHE 2018: Mehr als 200 Veranstaltungen auch in Rheinland-Pfalz

Seit mehr als 15 Jahren lädt die Faire Woche jeden September alle Menschen in Deutschland dazu ein, Veranstaltungen zum Fairen Handel zu besuchen oder selbst zu organisieren. Mit jährlich über 4.000 Aktionen ist sie bundesweit die größte Aktionswoche des Fairen Handels.

Weiterlesen ...

ELAN-Stellungnahme: Völkermord an Herero und Nama- Deutschland muss sich entschuldigen

Anlässlich der Übergabezeremonie von Gebeinen der Herero und Nama an eine namibische Delegation am 29. August in Berlin und der Mahnwache des bundesweiten NGO-Bündnisses „Völkermord verjährt nicht!“ wies Pfarrer Joachim Dührkoop, Vorstandsmitglied von ELAN, dem entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz, darauf hin, dass ELAN in Rheinland-Pfalz auch mit kirchlichen Vertretern und Partnerschaftsgruppen zu Namibia seit vielen Jahren arbeitet.

Die komplette Stellungnahme von ELAN im PDF-Dokument.

Netzwerktreffen Namibia in Koblenz

Deutsch-namibische Partnerschaften aus Rheinland-Pfalz gestalten die Zukunft beider Länder

Namibia_Koblenz_Netzwerktreffen Barbara Scharfbillig„Ich habe viel gelernt und freue mich, dass ich die Möglichkeit hatte mich mit anderen Aktiven auszutauschen.“, fasst Selma Gaingos ihr Feedback zum zweiten Netzwerktreffen deutsch-namibischer Partnerschaften in Rheinland-Pfalz zusammen. 52 Engagierte aus Deutschland und Namibia trafen sich am 9. September in Koblenz, um sich über ihre Projekte und Kooperationen auszutauschen und sich gegenseitig zu informieren. Anne-Sophie Pahl von der Onlineplattform youvo.org gab einen Einblick in die Kommunikation von sozialen Organisationen, Helene Steigertahl von der Universität Bayreuth informierte zu Namibian Englishes, Christian Lieder stellte die Fördermöglichkeiten von Engagement Global vor, Patricia Ndjavera und Vernon Malumanie vom Verein Suni e.V. berichteten zu Erfahrungen aus deutsch-namibischen Austauschprogrammen. Zudem stellten die Deutsch-Namibische Gesellschaft, der Gemeindedienst für Mission und Ökumene Mittelrhein Lahn, die Light for the Children Foundation, Suni e.V. und die Technische Universität Kaiserslautern ihre gemeinsamen Aktivitäten vor.

Weiterlesen ...

RENN.west Arena 2017: Nachhaltige Entwicklung ist Gemeinschaftsaufgabe

Am 7. September 2017 diskutierten rund 170 Nachhaltigkeitsakteure aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland über konkrete Ideen für die Weiterentwicklung der Deutschen Nachhaltigkeits­politik. Sie folgten der Einladung zur ersten Jahrestagung des neuen zivilgesellschaftlichen Netzwerkes „Regionale Netzstellen Nachhaltigkeits­strategien West“ (RENN.west). Im Vordergrund der Diskussion stand die Frage, wie die Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie als Gemeinschaftsaufgabe gelingen kann. Die Jahrestagung der RENN.west war gleichzeitig die Eröffnung der FAIR FRIENDS – Messe für nachhaltige Lebensstile, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung.

Dr. Klaus Reuter, Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW) von der Trägerorganisation der RENN.west machte deutlich, dass sich das Zeitfenster zur Realisierung einer Nachhaltigen Entwicklung im Rahmen der Planetaren Grenzen weiter schließe. „Doch mit der Fortschreibung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie sind wichtige Weichen gestellt worden“, so Dr. Reuter. „Die Strategie der Bundesregierung enthalte nun 63 Ziele für alle fast Lebensbereiche – angefangen bei der Reduzierung von Ungleichheiten in unserer Gesellschaft bis zur Erhaltung der Artenvielfalt. Um die Zielmarken der Bundesregierung bis 2030 zu erreichen, muss die akteurs- und ebenenübergreifende Zusammenarbeit jedoch verbessert werden. Hierfür macht sich RENN.west stark.“

Weiterlesen ...

Photo Credits: Kathi Krechting

Photo Credits: Kathi Krechting

17 Ziele beim Mainzer Firmenlauf

Bonn/Mainz, 8. September 2017

Unter dem Motto „SDGs bewegen“ wurden am Abend des 7. September 2017, zur Feier von 20 Jahren AGENDA 21, die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele durch die Mainzer Innenstadt getragen. Die Gruppe der rund 30 Läuferinnen und Läufer präsentierte die #17Ziele auf der fünf Kilometer langen Strecke. Mit T-Shirts, Bannern und Schildern machten sie inmitten der insgesamt 7000 Läuferinnen und Läufer auf die nachhaltigen Entwicklungsziele aufmerksam.

Engagement Global Mainz organisierte das Team #17Ziele in Kooperation mit dem Agenda21 Büro der Landeshauptstadt Mainz und mit konzeptioneller Unterstützung von RENN.west.

Den vollständigen Beitrag können Sie hier weiterlesen:

https://www.engagement-global.de/aktuelle-meldung/id-17ziele-beim-mainzer-firmenlauf.html

 

 

ELAN-RLP