ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 97208-67
Fax: 06131 97208-69
info@elan-rlp.de

Referent*in für die Leitung des kirchlichen Beschaffungsprojekts „Zukunft einkaufen“ (100%)

Das Institut für Kirche und Gesellschaft ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche von Westfalen. Es organisiert gesellschaftliche Debatten und bringt kirchliche Positionen in die öffentliche Meinungsbildung ein.

Gesucht wird zum nächstmöglichen Termin eineN Referent*in für die Leitung des kirchlichen Beschaffungsprojekts „Zukunft einkaufen“.

„Zukunft einkaufen“ ist eine ökumenische Beratungs- und Netzwerkstelle, die von Brot für die Welt gefördert wird. Sie unterstützt bundesweit alle kirchliche Organisationen und Einrichtungen, um ihren Einkauf auf ökologisch und faire Produkte und Dienstleistungen umzustellen

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung und Umsetzung innovativer Konzepte und Formate innerhalb des Projekts – Projektmanagement und Projektentwicklung, Netzwerkaufbau und Netzwerkpflege
  • Entwicklung von Weiterbildungskonzepten, Durchführung von Multiplikatoren-Workshops, Tagungen, Vortragsveranstaltungen
  • Kreative Öffentlichkeitsarbeit im Kontext der Marke „Zukunft Einkaufen“
  • Beschaffungsberatung von kirchlichen Einrichtungen, u.a. die Einführung von Managementsystemen und Durchführung von Zertifizierungen zur ökofairen Beschaffung
  • Homepage-Betreuung / Erstellung von Informationsbroschüren und Arbeitshilfen

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Der Umfang der Stelle beträgt 100%. Dienstsitz ist Schwerte/Ruhr. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 BAT KF / vergleichbar dem TVöD.
Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Evangelische Kirche von Westfalen hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Den Bewerbungen von Frauen sehen wir mit besonderem Interesse entgegen.
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 22. Oktober 2017 online in einer Datei an die Emailadresse personalbereich@lka.ekvw.de im Landeskirchenamt oder postalisch an: Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt, Herrn Verwaltungsdirektor Wulf, Altstädter Kirchplatz 5, 33602 Bielefeld
Nähere Auskünfte erteilt: Pfarrer Klaus Breyer, Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft, Tel. 02304/755-300, www.kircheundgesellschaft.de.

Hier finden Sie die vollständige Stellenausschreibung.

Referent*in im Themenbereich „Frieden“ (20 Std./ Woche)

Das ÖIZ ist ein eingetragener Verein. Er wurde 1990 auf Initiative von Basisgruppen durch denStadtökumenekreis Dresden gegründet, um die Themen des „Konziliaren Prozesses für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung“ weiter zu tragen und zu bewegen, z.B.mit Bildungs- und Informationsarbeit in den Kirchen und darüber hinaus.
 
Zum 01.01.2018 sucht das ÖIZ eineN Referent*in im Themenbereich „Frieden“. Tätigkeitsbereich ist Dresden mit Umland. Dienstsitz ist Dresden.
 
Die Aufgaben umfassen:
  • Friedens- und Demokratiebildung mit Zielgruppen aller Altersstufen in und außerhalb der Kirchen, z.B. zu den Themen Menschenrechte, gewaltlose Konfliktbewältigung, Rassismus/Diskriminierung und Versöhnung
  • didaktische und methodische Aufarbeitung friedensrelevanter Themen für verschiedene Zielgruppen
  • Begleitung von Friedensaktivitäten auf lokaler Ebene Beobachten und Reagieren auf aktuelle (lokale) Themen und Ereignisse
  • Zusammenarbeit und Projektentwicklung mit den anderen Referaten des ÖIZ
  • Mitarbeit in Netzwerken, Gremien und bei Lobbyaktivitäten
  • Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln
Bewerbung bis zum 15.11.2017
Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der Zeit vom 4. bis 8. Dezember 2017 statt.
 
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail oder Brief an:
ÖIZ, z.H. Frau Elisabeth Naendorf, Kreuzstraße 7, 01067 Dresden, oekumene@infozentrum-dresden.de
 
ELAN-RLP

ELAN-RLP