PromotorInnenprogramm: Entwicklungspolitisches Engagement in Bund und Land

Logo PP RLPGemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke in Deutschland (agl) e.V.  und der Stiftung Nord-Süd Brücken hat ELAN ein bundesweites PromotorInnen-Programm aufgebaut.

Das Ziel: entwicklungspolitische und Eine-Welt-Themen bundesweit zu verbreiten und das Bewusstsein für diese zu stärken.

Die erste Projektphase (2013 bis 2015) wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Dezember 2015 beschloss der rheinland-pfälzische Landtag die Ausdehnung des PromotorInnenprogramms für das Jahr 2016. Geplant ist eine Ausdehnung der zweiten Projektphase bis 2018 vorbehaltlich einer Finanzierung durch Land und Bund. Die Kosten des Programms übernehmen zu 40 % die Länder und zu 60 % der Bund.

Deutschlandweit werden rund 100 PromotorInnen im Einsatz sein. Sie vernetzen Akteure der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, entwickeln Aktionen und Kampagnen und sorgen dafür, das Eine-Welt-Themen im Alltag sichtbar sind. Bürgerschaftliches Eine-Welt-Engagement soll durch Beratungs- und Koordinationsangebote gefördert werden.

 

Weitere Informationen:

Koordination:
Barbara Mittler
Info@elan-rlp.de

Finanzen:
Simone Triebel
Buero@elan-rlp.de