Schüler*innen im Gespräch mit Geflüchteten

DSC02010Mit dem Projekt „Schüler*innen im Gespräch mit Geflüchteten“ möchte ELAN besonders junge Menschen in Rheinland-Pfalz für die Situation all derjenigen Menschen sensibilisieren, die gerade auf der Flucht sind oder in einem fremden Land eine neue Heimat suchen. Geflüchtete aus Somalia, Syrien und anderen Ländern berichten im Schulunterricht von den Gründen, ihre Heimat zu verlassen, dem langen Weg nach Europa und ihrem Alltag in Deutschland. Die Veranstaltung wird von der Fachpromotorin für Globales Lernen im Schulbereich vor- und nachbereitet.

Politikdialog mit Schüler*innen

P1160333ELAN organisiert Gespräche zwischen Schüler*innen und Politiker*innen zu entwickungspolitischen Themen. Den Jugendlichen soll so die Möglichkeit gegeben werden, direkt bei politischen EntscheidungsträgerInnen nachzuhaken: Was tut die Landespolitik im Umgang mit Geflüchteten? Wie sieht die rheinland-pfälzische Recycling-Politik aus? Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Der Fachpromotor für Globales Lernen organisiert gerne gemeinsam mit Lehrer*innen und Schüler*innen ein solches Politikgespräch zu entwicklungspolitischen Themen Ihrer Wahl.

Weitere Informationen: bildung@elan-rlp.de