ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 63659-0
info@elan-rlp.de

Film über Rheinland-Pfalz nachhaltig: Packen wir es gemeinsam an – jetzt online!

Nachhaltigkeit ist in Rheinland-Pfalz ab sofort Chefinnen-Sache. Denn die Ministerpräsidentin hat sich dem Thema angenommen. Um zu erkunden, wie die Menschen in Rheinland-Pfalz nachhaltig handeln, hat sich ELAN zusammen mit der Influencerin Julia Klös („greenandwhales“) auf den Weg gemacht, um Menschen im Land zu interviewen. Entstanden ist ein informativer und unterhaltsamer Film. Die Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterstreicht zu Beginn des Filmes, wie wichtig es ist, dass alle Bürger*innen des Landes sich engagierten.

Weiterlesen ...

Graphic Recording

Rückblick zur Online-Tagung Klimaschutz ist Friedenssicherung: Mobilität im Fokus

Am Mittwoch, den 29.11.23 fand die diesjährige Online-Tagung Klimaschutz ist Friedenssicherung statt. Klimagerecht und global nachhaltig? – Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Das waren die Leitfragen für das Schwerpunktthema Mobilität und Verkehrswende, die Moderator Patrick Clemens-Weirich (ELAN) den Teilnehmenden zu Beginn mit auf den Weg gab. Nach der Begrüßung von Staatssekretär Michael Hauer (Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität RLP), folgten im ersten Teil der Veranstaltung Impulsvorträge, um die Mobilitätswende aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.

Weiterlesen ...

Scheckübergabe an ELAN 15. April 2024

Mit mehr als 1,5 Millionen Euro förderte die Umweltlotterie BINGO! von Lotto Rheinland-Pfalz in den letzten fünf Jahren verschiedene Projekte von Organisationen, die sich für eine nachhaltige und gerechtere Welt einsetzen.
Gestern waren Vertreter*innen vieler geförderter Projekte und gemeinsam mit der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz und  mit ELAN bei einer feierlichen Veranstaltung in Koblenz, um Berichte zu den Projekten zu hören und ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen ...

Trotz deutscher Enthaltung: EU-Staaten stimmen für stark abgeschwächtes Lieferkettengesetz

Eine stark abgeschwächte Version des EU-Lieferkettengesetzes hat am 15. März die zentrale Hürde genommen: Der Ausschuss der Ständigen Vertreter des Rats der Europäischen Union stimmte für das wichtige Menschenrechtsvorhaben. Auch das Europäische Parlament hat am 24. April den neuen Kompromisstext inzwischen angenommen, sodass das Gesetz noch vor der Europawahl verabschiedet werden konnte. 374 Abgeordnete stimmten für das Gesetz, 235 dagegen und 19 enthielten sich bei der finalen Abstimmung in Straßburg. Bis zuletzt hatte die FDP versucht, das Gesetz zu verhindern.

Weiterlesen ...

ELAN-RLP