Skip to main content
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der Klimakrise entgegnen: Anschauliche Bildungsmodule mit Beispielen aus der Lebenswelt indigener Gemeinschaften

5 September

Die Klimakrise betrifft Menschen in allen Teilen der Welt. Doch hauptsächlich tragen die Menschen in Ländern des Globalen Südens die Last, obwohl sie weitaus weniger zur Entstehung der Krise beigetragen haben. Ganz im Gegenteil: ihre Lebensweisen tragen häufig dazu bei, natürliche Ressourcen zu schonen. Ganz besonders trifft das auf indigene Gemeinschaften zu.

Inwiefern uns die Anpassungs- und Widerstandsfähigkeit indigener Gruppen ein Vorbild sein kann und wie wir das konkret und praktisch in unsere Bildungsarbeit integrieren können – das lernen die Teilnehmenden anhand eines Bildungsmaterials kennen, das insbesondere für Kinder im Grundschulalter konzipiert ist. Mithilfe anschaulicher Erzählungen indigener Gruppen und darauf abgestimmter Module für den Einsatz im Freien – z.B. im Schulgarten – werden Herausforderungen durch die Klimakrise erfahrbar gemacht.

Termin: Donnerstag, 5. September 2024 | 9.30 bis 17.00 Uhr | Gelände von Lobby für Kinder e.V. in Klingenmünster (Südpfalz)

Referent*innen: Sabine Schielmann und Pedro Coña Caniullan (infoe e.V. und “Bildung trifft Entwicklung-Referent*innen”)

Anmeldung: www.eveeno.com/glia24

Als Lehrkräfte-Fortbildung in RLP anerkannt (24ST024602)

Dieser Workshop ist Teil der Reihe „Globales Lernen in Aktion“.
Hier finden Sie das gesamte Workshopangebot des Programms „Globales Lernen in Aktion“.

Veranstaltungsort

Lobby für Kinder e.V.
Kaiserbacher Mühle
Klingenmünster, 76889
Google Karte anzeigen