ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 63659-0
info@elan-rlp.de

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Pluriversum – Impulse, Gespräch und Musik mit Alberto Acosta, Sandra Weiss und Grupo Sal

19. November 2022 von 17:00 - 20:00

€ 10

Im „PLURIVERSUM“ trifft die hochkarätige Musik von Grupo Sal auf spannende Gespräche mit prominenten Stimmen aus der ganzen Welt und auf spektakuläre Video-Mapping-Projektionen. Grupo Sal, das bekannte Sextett aus Tübingen, seit über 40 Jahren Vermittler der Musik, Literatur und der politischen Debatten Lateinamerikas, weitet noch einmal den Blick:

„Pluriversum – emanzipatorische Stimmen aus aller Welt“ heißt das neue Projekt. Es geht es um eine globale Diskussion alternativer Entwicklungen.

Wie immer bei Grupo Sal wird diese Debatte mehrdimensional präsentiert: Die Mischung aus Musik, „Video-Mapping“, Projektionen und Gesprächen über politisch-ökologische Perspektiven macht die Veranstaltung zu einer Art „kulturellem Gesamterlebnis“, das auch die sinnlichen Elemente der Kämpfe und Entwicklungen mit einbezieht.

Das Gesamtprojekt besteht aus einer Folge von Gesprächen mit bekannten Intellektuellen, Forscher*innen und Aktivist*innen aus allen Kontinenten. Sie alle sind in der einen oder anderen Form anaktuellen sozialen Kämpfen beteiligt und können darüber berichten.

Das Programm moderieren zwei ausgewiesene Kenner alternativer Entwicklungen und Post. Development, mit denen Grupo Sal seit langer Zeit zusammenarbeitet.

Alberto Acosta, ehemaliger Präsident der ecuadorianischen Verfassunggebenden Versammlung und Autor des auch in Deutschland bekannten Buches „Buen Virvir“ ist einer der führenden Intellektuellen Lateinamerikas

Sandra Weiss, die deutsche Journalistin, Politologin und Ex-Diplomatin beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Lateinamerika.

Live hinzugeschaltet wird Ashish Kothari (Indien). Er unterrichtete am „Indian Institute of Public Administration“ und koordinierte den indischen Prozess für eine nationale Biodiversitätsstrategie und den entsprechenden Aktionsplan. Er arbeitete für Greenpeace International und war Mitglied zahlreicher Expertenkomitees der indischen Regierung, wie z.B. dem Komitee zur Umsetzung des “Forest Rights Act“,dem „National Wildlife Action Plan“ und dem „Biological Diversity Act“. Ashish Kotahri ist eng mit der Eco-Swaraj-Bewegung verbunden, einer Form des “buen vivir”, die viele Millionen von Menschen motiviert, indem sie die kommunitären Wurzeln einer partizipativen Demokratie im Einklang mit den Zyklen von Mutter Erde wiederentdeckt.

Das Programm Pluriversum will Alternativen zu den global ungerechten Gesellschaftsmodellen und dem ökologischen Kollaps vorstellen und diskutieren. Dieser Dialog vollzieht sich im spielerischen Wechsel mit thematisch bewusst abgestimmten Liedern von Grupo Sal und den bewegenden Bildern des Projektionskünstlers Johannes Keitel.

Gefördert von Engagement Global mit Mitteln des BMZ, BINGO Rheinland-Pfalz und dem Katholischen Fonds.

 

Veranstaltungsort

Pallottikirche an Haus Wasserburg
Pallottistraße 2
Vallendar, 56179
+ Google Karte

ELAN-RLP