Verleihung des ACT! Eine-Welt Schulpreises 2019

Vier herausragende Schüler*innen-Aktionen gewinnen den ACT! Eine-Welt-Schulpreis 2019

Am 21. Januar ist der erste Preis im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung Schüler*innen der BBS Heinrich-Haus in Neuwied übergeben worden: Eine Urkunde der Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig sowie ein Preisgeld für ihren „außergewöhnlichen Einsatz, dafür, dass Mädchen in Pakistan zur Schule gehen können“, unterstreicht Miriam Staufenbiel, Fachpromotorin für Globales Lernen bei ELAN.

Der zweite Platz des Wettbewerbs wurde am 2. März an die Kanonikus-Kir-Realschule Plus in Mainz verliehen, deren AG Gambia gemeinsam mit „Hand in Hand for the Gambia e.V.“ Ausbildungsplätze in Gambia unterstützt. Der dritten Platz geht an den Arbeitskreis Nachhaltigkeit am Gymnasium Saarburg für Ihre vorbildliche Koordination von Nachhaltigkeitsaktionen. Den Sonderpreis für Grundschulen verleihen ELAN und das Bildungsministerium an die Grundschule Göttschied in Idar-Oberschein für ihr Projekt „Hilf unserer Erde“.

Das Entwicklungspolitische Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz e.V. (ELAN) verleiht gemeinsam mit dem Bildungsministerium seit 5 Jahren den ACT! Eine-Welt-Schulpreis, um das entwicklungspolitische Engagement von Schülerinnen und Schülern in Rheinland-Pfalz zu stärken.

Hier gehts zur Pressemitteilung.

Ansprechpartnerin:

Miriam Staufenbiel (Entwicklungspolitisches Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN e. V.), Telefon 06131 / 972 08 67, E-Mail: bildung@elan-rlp.de, https://www.elan-rlp.de)