Stellenausschreibung: Koordination Kampagne für Saubere Kleidung (w/m/d)

Das Amt für Mission, Ökumene und Kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) der Evangelischen Kirche von Westfalen sucht eine/n Koordinator/in für die Kampagne für Saubere Kleidung (w / m / d). 

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 19,5 Wochenstunden. Die Stelle ist vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2023 befristet. Die Stelle eines/r Koordinators/in der Kampagne für Saubere Kleidung ist beim Amt für MÖWe angesiedelt. Der Dienstort ist  Dortmund.

Die seit 1996 bestehende Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign Germany – CCC-DE) bündelt und stärkt bundesweit die Zusammenarbeit von Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften
und kirchlichen Verbänden und Einrichtungen zu menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen entlang weltweiter Lieferketten in der Textilindustrie. Ziel ist es, die Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern zu verbessern.

Die Kampagne wird von einem Trägerkreis koordiniert und organisiert. Dieser arbeitet eng mit dem/der Koordinator/in zusammen und verantwortet die inhaltliche Zielsetzung und strategische Ausrichtung der Kampagne.

Das Amt für MÖWe der Evangelischen Kirche von Westfalen gestaltet und fördert die Beziehungen der westfälischen Landeskirche zu Kirchen und Nichtregierungsorganisationen in Afrika, Asien, im Pazifik, Amerika und Europa. Gemeinsam mit weltweiten Partner/innen engagiert sich das Amt für MÖWe für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Seit vielen Jahren setzt sich das Amt für MÖWe – auch in der Kampagne für Saubere Kleidung – für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und die
Einhaltung der Umweltstandards in textilen Wertschöpfungsketten ein.

Für die Kampagne für Saubere Kleidung Deutschland suchen wir eine/n Koordinator/in. Dies umfasst folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Bildungs-, Informations- und Öffentlichkeitsarbeit zu den Anliegen der Kampagne sowie aktuellen Themen, politischen Prozessen und zivilgesellschaftlichen Aktivitäten zum Themenfeld Menschenrechte und weltweite Textilindustrie;
  • Koordination, Etablierung und Ausbau der Träger- und Arbeitsstrukturen der Kampagne für Saubere Kleidung, Unterstützung und Aufbau von Regionalgruppen, Aktivist*innen sowie Multiplikator*innen;
  • Aufbau, Weiterentwicklung und Pflege der Beziehungen der Kampagne zu relevanten Akteur*innen in Zivilgesellschaft, zu Wirtschaft und Politik und der internationalen Clean Clothes Campaign;
  • Projektentwicklung und -management inkl. Finanz-Monitoring sowie Drittmittelakquise;
  • Aufbau und Pflege von Kontakten für Fundraising.

Erforderliche Qualifikationen / Erwartungsprofil:

  • Fachhochschul- / Hochschulabschluss in entsprechenden Fachgebieten,
  • fundierte Kenntnisse zur Situation der Menschenrechte und Arbeitsbedingungen in weltweiten Lieferketten im Textilbereich und aktueller politischer Prozesse zu Unternehmensverantwortung,
  • mehrjährige Erfahrungen in entwicklungspolitischer Bildungs-, Projekt-, Kampagnen-, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement (auch Projektakquise und finanzielle Abwicklung von Projekten) sowie in der Konzeption, Steuerung und Durchführung von Kampagnenarbeit,
  • sehr hohe Kommunikations- und Netzwerkkompetenz sowie
    Eigenverantwortung und Organisationsvermögen,
  • eine Identifikation mit dem kirchlichen Auftrag,
  • Bereitschaft zu bundesweiten Dienstreisen und Einsätzen außerhalb der regulären Arbeitszeiten,
  • sehr gute Kenntnisse des Office Pakets,
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache, weitere Fremdsprachen sind hilfreich.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Evangelische Kirche von Westfalen hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Den
Bewerbungen von Frauen sehen wir daher mit besonderem Interesse entgegen.

Die Stelle wird nach Entgeltgruppe 11 BAT-KF (vergleichbar mit dem TVöD) vergütet.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per Mail (max. 5 MB) bis zum 24. Mai 2020 an Katja Breyer (Beauftragte für den Kirchlichen Entwicklungsdienst der Evangelischen Kirche
von Westfalen): katja.breyer@moewe-westfalen.de

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Katja Breyer (Telefon: 0178 8546527) zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Amt für Mission, Ökumene und Kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) finden Sie unter https://www.moewe-westfalen.de/