ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 97208-67
Fax: 06131 97208-69
info@elan-rlp.de
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachtag „Unterschiede, die einen Unterschied machen: Diskriminierungssensible Bildungsarbeit mit dem Anti-Bias-Ansatz“

27 März von 9:30 - 16:30

Ebasa e.V. lädt Sie ganz herzlich zu dem Fachtag „Unterschiede, die einen Unterschied machen: Diskriminierungssensible Bildungsarbeit mit dem Anti-Bias-Ansatz“ ein, der im Rahmen des Bildungsprojektes „Bildung und Transformation!?“ am Freitag, dem 27. März 2020, in Mainz stattfindet.

Fachtag: Unterschiede, die einen Unterschied machen: Diskriminierungssensible Bildungsarbeit mit dem Anti-Bias-Ansatz
– Freitag, 27. März 2020 | 09:30 – 16.30 Uhr
– Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz (Landeszentrale für politische Bildung)
– Referent*innen: Sarah Bast M.A. (Bildungsreferentin im Frauenzentrum Mainz, Anti-Bias-Multiplikatorin, ebasa e.V.) und Anna Schick M.A. (Ethnologin, Pädagogin & Systemische Beraterin (SG), ebasa e.V.)
– Anmeldung per E-Mail an info@ebasa.org; die Teilnahme ist kostenfrei.

Zum Inhalt des Fachtages:
Globaler Norden und Globaler Süden, Natur und Kultur, entwickelt und unterentwickelt, Männer und Frauen etc.: Welche kategorialen Unterscheidungen nutzen wir im Alltag, welche in unserer Bildungsarbeit – und warum? Was können wir tun, um möglichst diskriminierungsfrei und vorurteilsbewusst zu kommunizieren und zu handeln?

Im Rahmen des interaktiven Fachtags wollen wir zunächst Raum geben, um mit Hilfe des Anti-Bias-Ansatzes über Sprache, Bilder, Vorurteile und Stereotype und deren Funktion und Einbettung in gesellschaftliche Machtverhältnisse zu reflektieren. Zudem wollen wir gemeinsam diskutieren, welche Rolle Geschlechtergerechtigkeit als Schlüsselfaktor für gesellschaftliche Transformation spielt und erörtern, welchen Beitrag (entwicklungspolitische) Bildungsarbeit sowie der Anti-Bias-Ansatz dabei leisten können.

Der Anti-Bias-Ansatz ist ein machtkritischer Ansatz, der dazu einlädt, sich erfahrungsorientiert mit Diskriminierungs- und Machtverhältnissen auseinander zu setzen.

Inhalte:

  • Einführung in den Anti-Bias-Ansatz
  • Sensibilisierung für Macht- und Diskriminierungsverhältnisse
  • Geschlechtergerechtigkeit im Kontext gesellschaftlicher Transformation
  • Reflexion des eigenen Handelns und der eigenen Bildungspraxis

Anmeldung:

Da die Plätze leider begrenzt sind, ist eine verbindliche Anmeldung unter info@ebasa.org (bis spätestens zum 20. März 2020) erforderlich; die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht über unsere Veranstaltungen findet sich auf: www.ebasa.org/veranstaltungen-2020 

Carlos dos Santos, ebasa e.V.

Details

Datum:
27 März
Zeit:
9:30 - 16:30
Website:
http://www.ebasa.org/veranstaltungen-2020

Veranstaltungsort

Mainz, Landeszentrale für politische Bildung
Am Kronberger Hof 6
Mainz, 55116
+ Google Karte

ELAN-RLP