ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 97208-67
Fax: 06131 97208-69
info@elan-rlp.de
Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2019

ELAN Mitgliederversammlung und Jahrestagung: Globale Wirtschaft und Menschenrechte – Herausforderungen und Entwicklungen

24 Mai von 8:00 - 25 Mai von 13:00
Haus Wasserburg, Pallottistraße 2
Vallendar, 56179
+ Google Karte

Freitag, 24.05.2019 18:00 Gemeinsames Abendessen 19:30 Mitgliederversammlung ELAN e.V. Samstag, 25.05.2019, Jahrestagung: Globale Wirtschaft und Menschenrechte – Herausforderungen und Entwicklungen Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass Beschäftige, die unsere Kleidung und Schuhe produzieren, vor Gesundheitsschäden am Arbeitsplatz geschützt sind und sie sich ohne Angst gewerkschaftlich organisieren können. Oder dass für den Ab- und Anbau von Rohstoffen Menschen nicht von ihrem Land vertrieben oder durch Umweltzerstörung ihrer Lebensgrundlage beraubt werden. Zahlreiche Berichte aus Fabriken, Minen oder Plantagen weltweit jedoch belegen das…

Mehr erfahren »

Kann Tourismus Natur schützen?

27 Mai von 19:00 - 20:30
Umwelt-Campus Birkenfeld, Campusallee
Hoppstädten-Weiersbach, 55768 Deutschland
+ Google Karte

Kann Tourismus Natur schützen? Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald lädt gemeinsam mit ELAN, der Europäischen Akademie Otzenhausen und dem Umwelt-Campus Birkenfeld zu einer Veranstaltung zum nachhaltigen Tourismus ein: Kinder gehen für Klimaschutz streiken. Biomärkte in Städten sprießen aus dem Boden. Doch was leistet der Tourismus? Ist er Dilemma oder Chance für den Naturschutz? Und welchen Beitrag kann der Nationalpark leisten? Mehr als 100 Mio. Kontakte in den Medien über den Hunsrück-Hochwald – jährlich. Ein neues ÖPNV-Konzept ab 2022. Nationalpark-Tore für die Besucherlenkung.…

Mehr erfahren »

Juni 2019

Erste Release- und Vernetzungsveranstaltung zum Kompass Globales Lernen: Region Trier

4 Juni von 17:00 - 19:30
Mondo’s Kaffeehotel, Simeonstr. 1
Trier, 54290 Deutschland
+ Google Karte

Globales Lernen in Eifel, Hunsrück und Region Trier: Themen aus aller Welt in unserer Region ELAN e.V. , die Lokale Agenda 21 Trier und Engagement Global, Außenstelle Mainz laden Interessierte, Bildungsanbieter*innen und Multiplikator*innen zu einem spannenden Austausch und der Vorstellung des Kompass Globales Lernen in Rheinland-Pfalz ein. Globales Lernen steht für Vielfalt und einen offenen pädagogischen Ansatz. Bildungsangebote des Globalen Lernens zeichnen sich durch Methodenvielfalt und der Orientierung an den Bedürfnissen und Erfahrungen der Lernenden aus. Sie sind interaktiv, kreativ,…

Mehr erfahren »

Zweite Release- und Vernetzungsveranstaltung zum Kompass Globales Lernen: Region Südpfalz (Klingenmünster)

5 Juni von 17:00 - 19:30
Stiftsgut Keysermühle, Bahnhofstr. 1
Klingenmünster,
+ Google Karte

Sozial-ökologischer Wandel in der Südpfalz: Das „Gute Leben“ und andere Ansätze zum Globalen Lernen ELAN e.V. , die Bürgerstiftung Pfalz und Engagement Global, Außenstelle Mainz laden Interessierte, Bildungsanbieter*innen und Nachbarschaftsinitiativen zu der Vorstellung des Kompass Globales Lernen in Rheinland-Pfalz, dem Kennenlernen von lokalen Projekten und Bildungsanbieter*innen und zu einem spannenden Austausch ein: "Dass es einen transformativen Wandel in vielen Lebensbereichen geben muss, ist unbestreitbar. Wie dieser jedoch vor Ort gestaltet wird, hängt unter anderem von dem Engagement sowie dem Austausch…

Mehr erfahren »

Dritte Release- und Vernetzungsveranstaltung zum Kompass Globales Lernen: Region Koblenz

6 Juni von 17:00 - 19:30
ISSO Institut, Dreikönigenhaus, Kornpfortstraße 15
Koblenz, 56068
+ Google Karte

Vom Globalen Lernen zum lokalen Handeln ELANe.V., Engagement Global, Außenstelle Mainz und das ISSO Institut laden Interessierte, Bildungsanbieter*innen und Multiplikator*innen zu einem spannenden Austausch und der Vorstellung des Kompass Globales Lernen in Rheinland-Pfalz ein. 'Globales Lernen' steht für Vielfalt und einen offenenpädagogischen Ansatz. Bildungsangebote des Globalen Lernens zeichnen sich durch Methodenvielfalt und Orientierung an den Bedürfnissen und Erfahrungen der Lernenden aus, sind interaktiv, kreativ, partizipativ und spielerisch. Doch wiekom-men wir von den vielfältigen und anregenden Lernangeboten zur Entwicklung von und…

Mehr erfahren »

Menschenrechte und Rohstoffausbeutung: Beispiele des zivilgesellschaftlichen Widerstands in Brasilien, Venezuela und Ecuador

7 Juni von 12:00 - 21:00

Liebe Lateinamerika-Interessierte, liebe Unterstützer*innen, liebe entwicklungspolitisch interessierte Menschen, hiermit möchten das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland (NES) e.V. und die Europäische Akademie Otzenhausen Sie herzlich zu unserem „Lateinamerika Forum 2019“ am 07. Juni 2019 ab 12 Uhr einladen! Unter dem Titel „Menschenrechte und Rohstoffausbeutung: Beispiele des zivilgesellschaftlichen Widerstands in Brasilien, Venezuela und Ecuador" bieten wir Ihnen Vorträge und Diskussionen zu den aktuellen politischen Entwicklungen in Brasilien, Venezuela und Ecuador und deren Auswirkungen auf die Zivilgesellschaft, vor allem auf indigene Gemeinschaften. Zudem…

Mehr erfahren »

Starke Frauen, guter Kaffee – Länderabend Peru

11 Juni von 19:30 - 21:30
Evangelische Studierendengemeinde, Am Gonsenheimer Spieß 1
Mainz, 55122
+ Google Karte

Oikocredit lädt herzlich ein zu einem informativen und genussvollen Abend mit kulinarischen Kostproben und Beiträgen aus Peru. Für Oikocredit berichtet Hannah Hartge, ehrenamtliches Vorstandsmitglied im Oikocredit Förderkreis Hessen-Pfalz, von den Erfahrungen ihrer Studienreise zu einer Mikrofinanzorganisation in Lima und einer Kaffeekooperative in der Region Cajamarcaim Norden Perus. Zwei unterschiedliche Projekte, ein Ziel: Entwicklung zu fördern, Armut zu bekämpfen und Ressourcen gerechter zu verteilen. Zwischen den Kurzvorträgen reichen wir kleine kulinarischeKostproben. Das Fingerfood wird von Gloria Vasquez nach peruanischen Rezepten zubereitet.…

Mehr erfahren »

Fortbildung: Fairer Handel in der Schule – Materialien und Methoden für den Unterricht

13 Juni von 13:00 - 18:30
Privates Maria-Ward-Gymnasium, Cornichonstr. 1
Landau, 76829
+ Google Karte

2018 wurde Landau als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet. Auch für Schulen bietet der Faire Handel viele Anknüpfungsmöglichkeiten. Doch wie kann das Thema methodisch und didaktisch sinnvoll in den Unterricht integriert werden? In der Fortbildung werden in drei parallelen Workshops Materialien und Methoden zum Schwerpunkt Fairer Handel vorgestellt und erprobt: Was hat Schokolade mit Hunger, Armut und Kinderarbeit zu tun? Wie funktioniert unser Welthandelssystem und wie gerecht ist es? Welche Möglichkeiten bieten Weltläden als außerschulische Lernorte? Die Workshops gliedern sich in Angebote für…

Mehr erfahren »

Grundlagenkurs zur Bildungsarbeit im Weltladen: „Mit Bildung mehr erreichen“

15 Juni von 10:00 - 17:00
20€ - 32€

Der Weltladen als Lernort Informations- und Bildungsarbeit ist neben dem Verkauf und der entwicklungspolitischen Kampagnenarbeit eine der drei Säulen der Weltladen-Bewegung. In der Konvention der Weltläden ist festgehalten, dass im Weltladen ein Basis-Bildungsangebot zur Verfügung steht. Doch was bedeutet dies in der Praxis? An dem Tag werden die Teilnehmer/innen erfahren, was es heißt, den Weltladen als Lernort anzubieten, wie Schulklassen im Weltladen empfangen werden können sowie auf Fragen bezüglich der Bildungsarbei zu Fairen Handel fachkundig zur antworten. Sie lernen Methoden…

Mehr erfahren »

Das Land ist unser Leben, Identität und Erbe!

17 Juni von 19:00 - 20:30
ebasa e.V., Walpodenstraße 10
Mainz, 55116 Deutschland
+ Google Karte

Zwei Aktivistinnen der Frauenorganisation der Guarani-Kaiowá „Kuñangue Aty Guasu“ berichten über das Leben als indigene Frau unter der aktuellen Regierung Brasiliens. Die Kaiowá, „Menschen des Waldes", sind mit ca. 43.000 Mitgliedern die zweitgrößte Gruppe der indigenen Völker Brasiliens und gehören der Nation Guarani an. Seit der Eroberung von Amerika sind die Guarani-Kaiowá, wie alle Ureinwohner, Opfer von Gewalt und Vertreibung. In den letzten Jahren haben sich die Konflikte zwischen den Guarani-Kaiowá und der Agrarwirtschaft weiter verstärkt. Mit dem Rechtsruck unter…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

ELAN-RLP