ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 97208-67
Fax: 06131 97208-69
info@elan-rlp.de

Entwicklungspolitische Leitlinien des Landes erschienen: Forderung der ILO-Kernarbeitsnormen

Die neuen Entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes Rheinland-Pfalz liegen als Ergebnis eines breiten Beteiligungsprozesses der Zivilgesellschaft vor. Die Leitlinien sind als Richtschnur für das politische Handeln in Rheinland-Pfalz zu verstehen. Erfreulicherweise wurde die Bedeutung und die Verankerung der öko-sozialen Beschaffung in RLP mit in die Leitlinien integriert.

In den Leitlinien heißt es dazu:

„Die Landesregierung will bei ihrer Beschaffung eine Vorbildfunktion einnehmen, indem sie soziale und ökologische Kriterien bei der Vergabe berücksichtigt. Dies schließt die Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen entlang der Produktions- und Lieferketten ein. Die ILO-Kernarbeitsnormen sollen, sobald und soweit dies der europarechtliche Rahmen zulässt, in einschlägigen Gesetzen für Land und Kommunen in Rheinland-Pfalz verbindlich verankert werden. Die Landesregierung prüft die Einrichtung einer Service- und Beratungsstelle „öko-soziale Beschaffung“ im Land, die – in Ergänzung zu den Angeboten der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung des Bundes – Beschaffungsstellen des Landes und der Kommunen bei der Verankerung der öko-sozialen Beschaffung berät, themenspezifische Schulungen anbietet, Leitfäden für unterschiedliche Produktgruppen entwickelt sowie Evaluierungs- und Monitoring-Instrumente im Land erstellt. Darüber hinaus soll der Themenbereich „öko-soziale Beschaffung“ fest in die Studien- beziehungsweise Stoffpläne für Aus- und Weiterbildung der Hochschule für Öffentliche Verwaltung/ Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz und an den kommunalen Studieninstituten sowie im Fortbildungsprogramm der Kommunalakademie Rheinland-Pfalz verankert werden.“

ELAN setzt sich weiter dafür ein, dass die Forderungen der Entwicklungspolitischen Leitlinien auch Eingang in die Praxis finden.

Die digitale Version kann hier heruntergeladen werden. Eine gedruckte Version kann beim Innenministerium bestellt werden.

FAIRE WELTEN – Fairhandelsmesse auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung

Vom 12.-14. März 2016 präsentiert sich die Messe Faire Welten mit attraktiven Informations- und Verkaufsständen, Modenschauen und vielfältigen Workshops auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung in Mainz-Hechtsheim.

Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr fair gehandelte Mode und das Upcycling von Textilien. Den Programmflyer zu den Fairen Welten können Sie hier herunterladen.

 

Globales Lernen in der Schule: ELAN und Bildungsministerium empfehlen außerschulische Anbieter

in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur hat ELAN eine Liste erstellt, die Schulen außerschulische Akteure im Bereich Globales Lernen zur Kooperation empfiehlt. Die Empfehlungsliste enthält entwicklungspolitische Initiativen und Vereine, die mit ihren Bildungsangeboten das Globale Lernen im Land stärken. In der Broschüre „Kompass Globales Lernen in Rheinland-Pfalz – Angebote für Schulen“ stellen diese Anbieter sich und Ihre Angebote ausführlich vor.

Weiterlesen ...

Parteiencheck zur Landtagswahl auf der neuen ELAN-Website

Das Entwicklungspolitische Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN) hat anlässlich der Landtagswahl am 13. März 2016 die Parteien im Land zu ihren entwicklungspolitischen Positionen befragt. Anhand von drei politisch aktuellen Fragen forderte das Netzwerk die zur Wahl antretenden Parteien auf, sich zu Themen und Problemen der globalen Welt zu positionieren. Alle Parteien wollen globale Verantwortung übernehmen und für alle ist Bildungsarbeit ein Schlüssel zur Nachhaltigkeit.

Weiterlesen ...

Parlament diskutiert über öko-soziale Beschaffung

Zur Sitzung des rheinland-pfälzischen Landtages am 28. Januar 2015 reichten die SPD und Bündnis 90/Die Grünen gemeinsam einen Antrag ein. Dort forden die Fraktionen das Parlament auf, eine Regelung für das öffentliche Beschaffungswesen zu prüfen, die die Einhaltung sämtlicher ILO-Kernarbeitsnormen verbindlich beinhaltet. Dabei soll eine verbesserte Möglichkeit geschaffen werden, den Nachweis über Siegel und Zertifikate zu ermöglichen. Außerdem soll eine baldmögliche gesetzliche Regelung geprüft werden, durch die rheinland-pfälzische Kommunen rechtssicher in die Lage versetzt werden können, Grabsteine aus ausbeuterischer Kinderarbeit von kommunalen Friedhöfen zu verbannen. Weiterhin enthält der Antrag den Wunsch der Fraktionen das Schulungsprojekt für kommunale BeschafferInnen „Rheinland-Pfalz kauft nachhaltig ein!“ fortzuführen.

Weiterlesen ...

ELAN-RLP

ELAN-RLP