Skip to main content

Fachpromotion Globales Lernen

Globales Lernen bedeutet: Visionen, Kompetenzen und Lerninhalte für eine gerechte und lebenswerte Welt für Alle zu fördern. Im Rahmen des Eine-Welt-Promotor*innenprogramms wurde bei ELAN eine Fachpromotorenstelle für Globales Lernen eingerichtet.

Die Fachpromotion stärkt mit ihrer Arbeit den Eine-Welt-Gedanken in Rheinland-Pfalz. Um dieses Ziel zu erreichen, konzipiert und vermittelt sie Angebote des Globalen Lernens. Sie unterstützt Akteur*innen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, Wissen und Handeln zu globalen Zusammenhängen und innovative Bildung zu verbreiten. Sie vernetzt Interessengruppen, damit Synergien zwischen Praktiker*innen und Entscheidungsträger*innen allen Beteiligten zugutekommen. Hauptziel ist, dass Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung strukturell weiter in der Bildungslandschaft in Rheinland-Pfalz verankert werden.

Globales Lernen in Rheinland-Pfalz gemeinsam stärken
Zur strukturellen Verankerung des Globalen Lernens in der rheinland-pfälzischen Bildungslandschaft arbeitet ELAN eng mit dem Bildungsministerium zusammen. So unterzeichneten beide eine Rahmenvereinbarung über die Förderung von Kooperationen zwischen Schulen und nichtstaatlichen entwicklungspolitischen Initiativen. Das entwicklungspolitische Engagement junger Menschen soll in Kooperation mit dem Bildungsministerium durch den Schulwettbewerb ACT! Eine-Welt-Schulpreis Rheinland-Pfalz gestärkt werden.

Zur Stärkung des Eine-Welt-Gedankens bei rheinland-pfälzischen Lehrkräften und bei Multiplikator*innen der außerschulischen Bildung bietet die Fachpromotion gemeinsam mit Kooperationspartner*innen wie dem Pädagogischen Landesinstitut oder der ANU RLP regelmäßig Fortbildungen zu entwicklungspolitischen Themen an. Darüber hinaus berät sie Akteur*innen des Globalen Lernens in ihrer Bildungsarbeit und schafft u.a. mit dem Fachforum Globales Lernen Vernetzung. Informationen über Aktuelles aus dem Globalen Lernen erhalten Abonnent*innen des monatlichen Newsletters Globales Lernen (bei Interesse bitte eine kurze Mail schreiben).


Sie können sich gerne an uns wenden, wenn Sie:

  • sich die Frage stellen „Wie stellen wir uns eine zukunftsfähige Welt von morgen vor?“ und mit den unterschiedlichen Antworten ihre Bildungsarbeit gestalten (möchten)
  • mehr über Globales Lernen und geeignete Ansätze, Tools sowie Methoden zur Umsetzung erfahren möchten (teilnehmenden-orientiert, ganzheitlich, inklusiv, spielerisch, digital)
  • sich mit Akteur*innen des Globalen Lernens für eine nachhaltige Entwicklung vernetzen möchten
  • Kooperationspartner*innen für schulische und außerschulische Bildungsveranstaltungen suchen, die eine globale Perspektive lokaler Herausforderungen anbieten
  • Anregungen für die Gestaltung von (digitalen) Bildungsangeboten benötigen, z.B. Materialien und Referent*innen
  • über tolle Angebote des Globalen Lernens sowie verwandter Bildungsbereiche verfügen (BNE, Demokratielernen, postkoloniale Bildung) und Kontakt zu ihren Zielgruppen herstellen möchten (von jungen Menschen bis Senior*innen)

Bei Interesse wenden Sie sich an:

Florens Eckert
Fachpromotor für Globales Lernen
Tel.: 06131 63659-22
bildung@elan-rlp.de


Veranstaltungen im Rahmen der Fachpromotion

Hier finden außerschulische Referent*innen, Multiplikator*innen und Lehrer*innen Schulungen, die von der Fachpromotion für Globales Lernen angeboten werden.

Fachforum Globales Lernen 2024

Die Veranstaltung, die Akteur*innen des Globalen Lernens in Rheinland-Pfalz zusammenbringt, findet in diesem Jahr am 19. September an der BBS in Neustadt an der Weinstraße statt. Zum Thema „Globale Konflikte lokal vermitteln: Bildungsarbeit in Zeiten von Krisen und Konflikten“ wird es Inputs und Workshops geben. Das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Praxisworkshops: Globales Lernen in Aktion

Im Rahmen der Workshop-Reihe finden 2024 drei verschiedene Veranstaltungen statt: Am 5. September geht es um anschauliche Bildungsmodule mit Beispielen aus der Lebenswelt indigener Gemeinschaften insbesondere im Hinblick auf den Umgang mit der Klimakrise. Am 26. September stehen Escape Games und ihr Einsatz in der (politischen) Bildungsarbeit im Fokus und am 10. Oktober geht es um waldpädagogische Methoden mit globalem Blick. Alle Details finden Sie hier (PDF).

Digitaler Austausch zu außerschulischen-schulischen Koooperationen

Die AG ist eine Plattform für außerschulische und schulische Bildungsakteur*innen, die sich für Themen des Globalen Lernens bzw. der Bildung für nachhaltige Entwicklung stark machen. Kernfrage ist: Was möchten und können wir strukturell anbieten für eine gelingende schulisch-außerschulische Kooperation zur Stärkung von Inhalten von Globalem Lernen und BNE? Insbesondere soll die Anschlussfähigkeit unserer Angebote zu den Lehrplänen sowie zu bestehenden Angeboten innovativer Lernkulturen betrachtet werden. Die Treffen finden regelmäßig digital statt, bei Interesse melden Sie sich bitte an unter: bildung@elan-rlp.de


Rückblick

Qualifizierungsreihe Postkoloniale Perspektiven auf Bildungsarbeit

Die Qualifizierungsreihe hat eine Plattform für Bildner*innen im Bereich des Globales Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung geschaffen, um postkoloniale Perspektiven kennen zu lernen, sie systematisch auf die eigene Bildungsarbeit zu beziehen und so Bildungsarbeit dauerhaft zu transformieren.

In sechs aufeinander aufbauenden Modulen stellten die Referent*innen Fernando Andia, Malte von Maltzahn, Judith Kunz und Sun Hee Martischius postkoloniale Ideen und Konzepte vor und eröffneten so neue entwicklungspolitische Perspektiven, um eine machtkritische Bildungsarbeit zu gestalten. 

Die Module fanden am 20.9., 27.9., 30.9, 11.10, 8.11. und 18.11.2023 statt – vier davon online, zwei in Präsenz in Mainz. Veranstalter der Reihe ist das Entwicklungspolitische Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz – ELAN.

Fachforum Globales Lernen am 4. Oktober 2023

Das Fachforum Globales Lernen RLP findet jährlich statt und wird von ELAN in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung RLP organisiert. Es richtet sich an schulische und außerschulische Akteur*innen sowie junge Menschen. Das Thema der Veranstaltung im Jahr 2023 lautete: Widerstandsfähigkeit in Krisenzeiten: Resilienz verbessern – Globales Lernen stärken.

Ziel des Fachforums ist es, den außerschulischen und schulischen Bildungsakteur*innen einen Überblick über zentrale Punkte des partizipativen Lernens für eine nachhaltige Entwicklung sowie Möglichkeiten des Austausches zu geben. Wichtig ist hierbei besonders auch die Einbeziehung der Perspektive von Schüler*innen und jungen Menschen. Das Fachforum fand 2023 im Haus Wasserburg in Vallendar statt.

Praxisworkshops: Globales Lernen in Aktion

Im Rahmen der Workshop-Reihe fanden 2023 zwei verschiedene Veranstaltungen statt. Während Workshop 1 den Lernort Wald im Zusammenhang mit den Themen Demokratiebildung und Suffizienz in den Fokus nahm, verknüpfte Workshop 2 die Themen Sport und Nachhaltigkeit.


Angebote Globalen Lernens in Rheinland-Pfalz

Im Kompass Globales Lernen finden Sie Bildungsangebote und Materialien von außerschulischen Akteur*innen des Globalen Lernens in Rheinland-Pfalz. Online finden Sie zielführend passende Angebote und Themen für Ihre Schulklasse und Gruppe.

Außerschulische Akteur*innen in Rheinland-Pfalz verfügen über eine große Expertise und Erfahrung im Globalen Lernen. In der Kooperation von Schule und non-formaler Bildung liegt ein enormes Potenzial und der Schlüssel zur langfristigen und systemischen Veränderung des Bildungssystems im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Wir laden Sie ein, spannende Themen und Interessante Kooperationspartner*innen zu entdecken, neue Anregungen für den eigenen (digitalen) Unterricht zu gewinnen und damit auch Ihre Arbeit zu bereichern!

Finden Sie übersichtlich und schnell Ihre kompetenten Partner*innen im Globalen Lernen!

Sie können den Kompass Globales Lernen online nutzen oder ausgedruckt gerne bei uns bestellen. Durch die übersichtliche Gestaltung finden Sie online wie offline schnell das passende Angebot zum Thema ihrer Wahl und für Ihre Zielgruppe. Wenn Sie ebenfalls in den Kompass Globales Lernen aufgenommen werden möchten, senden Sie den Aufnahmeantrag an Florens Eckert, Fachpromotor für Globales Lernen.

 

 

 

Das Ministerium für Bildung (BM) und das Entwicklungspolitische Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN) e.V. empfehlen die im Kompass Globales Lernen aufgeführten Anbieter*innen/Träger des Globalen Lernens. Die empfohlenen Anbieter*innen zeichnen sich durch eine besondere Qualität in Ihrer Bildungsarbeit aus. Sie arbeiten nach und verpflichten sich zur Einhaltung von folgenden Qualitätskriterien.

Die aufgenommenen Angebote der Institutionen und Bildner*innen sind in vielen Fällen exemplarisch und das Spektrum der tatsächlich bearbeiteten Themen geht oft weit über die vorgestellten Angebote hinaus. Wir empfehlen deshalb – neben direkten Anfragen nach gelisteten Angeboten- auch eine individuelle Anfrage.

KOntakt

Florens Eckert
Fachpromotor für Globales Lernen

Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 63659-22
bildung@elan-rlp.de


Weitere Informationen

Was ist Globales Lernen?

Was ist Globales Lernen? Welche Relevanz hat dieses pädagogische Konzept und wie lässt es sich praktisch umsetzen?

Globales Lernen ist transformative Bildung und wird als wichtiger Bestandteil der aktuellen Bildungsdiskussion betrachtet. Der Ausgangspunkt sind die weitreichenden Herausforderungen, die mit der Globalisierung und Nachhaltigkeit verbunden sind und einen Wunsch nach Werteorientierung, nicht nur bei Kindern und Jugendlichen, hervorruft. Globales Lernen wird von Schulen, Einrichtungen der Jugendarbeit und der Erwachsenenbildung umgesetzt. Im Idealfall setzt sich eine kommunale oder regionale Bildungslandschaft gemeinsam dafür ein, dass wir unsere Bildungsarbeit global-nachhaltig gestalten.

Die Broschüre „Zukunftsfähige Bildungslandschaften in Rheinland-Pfalz gestalten“ zeigt auf, wie sich Bildungslandschaften strukturell verankern lassen. Sie zeigt zum Beispiel, wie alle Bildungsakteur*innen einer Kommune oder einer Gemeinde gemeinsam aktiv werden, Schulen mit außerschulischen Akteur*innen kooperieren und mit neuen Konzepten den Blickwinkel der Schule erweitern können.

Außerschulische Akteur*innen aus Rheinland-Pfalz versuchen sich in einer Antwort. Lassen Sie sich inspirieren!

Fachpromotion Globales Lernen