ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 97208-67
Fax: 06131 97208-69
info@elan-rlp.de

Den Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung mitgestalten!

Am 15. Februar 2017 startet unter in-aktion.bne-portal.de die Onlinekonsultation.

Die UNESCO hat 2015 mit dem Weltaktionsprogramm (WAP) Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) dazu aufgerufen, nachhaltiges Denken und Handeln in allen Bildungsbereichen zu stärken. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das das Weltaktionsprogramm in Deutschland federführend umsetzt, hat dazu eine Nationale Plattform und begleitende Gremien eingerichtet. Mit dem Nationalen Aktionsplan BNE werden Handlungsfelder mit konkreten Zielen und Maßnahmen zur strukturellen Verankerung von BNE erarbeitet und im Sommer 2017 verabschiedet. Vom 15. Februar bis 15. März 2017 werden die Ziele des Nationalen Aktionsplans in einer Onlinekonsultation vorgestellt und interessierte Bürgerinnen und Bürgern eingeladen, diese zu bewerten. Darüber hinaus können eigene Vorschläge für Maßnahmen zur Umsetzung der Ziele eingebracht und diskutiert werden.
Bringen Sie Ihre Anregungen und Ideen unter in-aktion.bne-portal.de ein und helfen Sie mit, Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland in die Breite zu tragen!

Hauptstadt des Fairen Handels 2017

Mit insgesamt 250.000 Euro prämiert der Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2017“ gute Beispiele von Kommunen, die verantwortungsvoll und nachhaltig handeln.

Bonn, 16. Januar 2017. Angesprochen sind Städte und Gemeinden in Deutschland, die mit Projekten und innovativen Maßnahmen den Fairen Handel stärken. Gefragt sind sowohl einzelne Aktionen als auch langfristige Projekte rund um das Thema Fairer Handel. Wer zur „Hauptstadt des Fairen Handels 2017” gekürt wird, entscheidet eine unabhängige Jury.

Nur eine Kommune bekommt den Titel „Hauptstadt des Fairen Handels 2017″ verliehen. Doch die Preisgelder in Höhe von 200.000 Euro werden auf insgesamt fünf Preisträger verteilt.

Weiterlesen ...

WELT ZU GESTALTEN – Bis 10. Januar beim ASA-Programm bewerben!

Besser verstehen lernen, wie die Welt zusammenhängt? Interesse am internationalen Austausch? Lust auf gemeinsames Engagement?

www.bewirb-dich-bei-asa.de

Bis 10. Januar 2017 können sich Studierende, Bachelor-Absolvent_innen und Fachkräfte zwischen 21 und 30 Jahren online um die Teilnahme am ASA-Programm bewerben. Seit 55 Jahren bietet das entwicklungspolitische Qualifizierungsprogramm jungen Menschen verschiedener Berufs- und Studienfelder einen Ort für gemeinsames Lernen, Perspektivwechsel und Engagement. Sie wollen globale Zusammenhänge verstehen und sich für eine gerechte Welt stark machen. 2017 vergibt das ASA-Programm etwa 300 Stipendien.

Weiterlesen ...

SAVE THE DATE:

5. Fachkonferenz für sozialverträgliche Beschaffung von IT-Hardware

22. & 23. Mai 2017 | ZDF-Konferenzzentrum Mainz

Nach den erfolgreichen IT-Beschaffungskonferenzen in Rostock, Schwerin, Gelsenkirchen und Bremen wird der Dialog im kommenden Jahr im Konferenzzentrum des ZDF in Mainz fortgeführt.

Die Konferenz hat zum Ziel den bundesweiten Austausch zwischen AkteurInnen des öffentlichen Beschaffungswesens, der Landes- und Kommunalpolitik, Nichtregierungsorganisationen, Kirchen und IT-Unternehmen zu fördern. Neben thematischen Vorträgen, werden praxisorientierte Workshops Teil der Konferenz sein. Zudem wird es Raum geben, sich mit aktuellen Ausschreibungen unter Berücksichtigung von Sozialstandards zu befassen. EinE VertreterIn einer Arbeitsrechtsorganisation aus den produzierenden Ländern bereichert die Konferenz zudem mit der Expertise.

Die Veranstaltung wird von den drei entwicklungspolitischen Landesnetzwerken in Rheinland-Pfalz (ELAN e.V.), Hessen (EPN e.V.) und Saarland (NES e.V.) gemeinsam mit WEED e.V. organisiert.

Das Programm und die Anmeldung werden ab Februar 2017 zur Verfügung gestellt.

Schulen mit dem Titel Fairtrade-School wagen den Blick über den Pausenhof hinaus in die Welt. Woher kommt der Pausensnack Banane? Wer baut den Kakao an, der im Schokoriegel steckt? Was kann man tun, damit die Produzentinnen und Produzenten in den Ländern des Globalen Südens bessere Arbeits- und Lebensbedingungen haben? Fairtrade-Schools geben Antwor­ten auf diese Fragen und machen sich stark für den Fairen Handel.Die Fairtrade-Schools Fachtagung am 7. Dezember 2016 in Ingelheim möchte als Vernetzungstreffen einen Austausch unter engagierten Schulen ermöglichen und neue Impulse für das Fair-Handels-Engagement bieten. Zusätzlich können sich interessierte Schulen über Materialien und Aktionsideen zu Themen rund um Nachhaltigkeit und Fairem Handel informieren.

Weitere Informationen zum Programm gibt es hier.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

ELAN-RLP