DER SCHULWETTBEWERB

Mit dem ACT! Eine-Welt-Schulpreis werden Schüler*innen dabei unterstützt, Ideen zu entwickeln, die das Leben der Menschen in unserer Einen Welt verbessern können. Der Preis wurde vom Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk RLP (ELAN) zusammen mit dem Ministerium für Bildung RLP ins Leben gerufen und wird seit 2022 unterstützt von Benni und Klaus Over und ihrem Projekt „Wir retten den Regenwald“ sowie von Silke Schreiber und den Schüler*innen ihrer Nachhaltigkeits-AG am Wiedtal Gymnasium.

Wenn aus Ideen von Schüler*innen Projekte oder Initiativen zur Verbesserung der Lebensumstände für die Menschen in unserer Einen Welt und zu mehr globaler Gerechtigkeit entstehen, können diese für den ACT! Eine-Welt-Schulpreis eingereicht werden. Die besten eingereichten Aktionen werden dann zum Ende des Schuljahres prämiert – mit Urkunden und Geldpreisen im Gesamtwert von 1.100 Euro. Als Inspiration kann auch die Liste der prämierten Projekte dienen, die weiter unten auf dieser Seite zusammengestellt sind.

MITMACHEN – SO GEHT’S

Ein – gern zusammen mit einer Lehrkraft – erarbeitetes Projekt zu einem globalen Thema kann viele Formen haben: Text, Bild, Video, digitales Projekt, Veranstaltung, Musik- oder Theaterstück – es gibt keine Grenzen. Eins ist aber wichtig: Das Projekt, die Initiative, die Aktion sollte auf globale Probleme aufmerksam machen, ggf. gemeinsam mit Partnern aus dem Globalen Süden entwickelt werden oder Ansätze zur Verbesserung der Lebensumstände für Menschen in unserer Einen Welt liefern. Als Werkstücke können eine Wandzeitung (max. DIN A1), ein Video (max. 7 Min.), Podcast (max. 7 Min.), eine kleine Ausstellung (max. 5 Infotafeln DIN A2) oder weitere kreative Wettbewerbsbeiträge eingesandt werden. Für einen kurzen Bericht über das Projekt stellen wir ein Formular zur Verfügung.

Drei Beispiele für mögliche Themen:

„Wir setzen uns ein für gerechten Klima- und Regenwaldschutz.“

„Wir kämpfen für Fairen Handel und Nachhaltigkeit.“

„Wir wollen, dass alle Kinder zur Schule gehen können.“

Bei der Suche oder der Ausarbeitung eines Themas helfen wir gerne: Wir vermitteln zum Beispiel auch Kontakte zu Menschen, Vereinen oder Initiativen, die sich mit einem bestimmten Thema besonders gut auskennen und ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre Inspiration teilen. Dazu gehören unsere Kooperationspartner*innen Silke Schreiber vom Wiedtal Gymnasium (Neustadt/Wied), Benni und Klaus Over mit ihrem Projekt „Wir retten den Regenwald“ sowie viele weitere Menschen, Vereine und Initiativen aus Rheinland-Pfalz (hier ein Überblick).

Wir freuen uns auf Fragen, Ideen – und natürlich Bewerbungen für den ACT! Eine-Welt-Schulpreis!

ANMELDEN UND BEWERBEN

Die Bewerbungsfrist für den ACT! Eine-Welt-Schulpreis 2023/24 ist bereits abgelaufen. Demnächst werden die Preisträger*innen hier bekanntgegeben.

Anmeldung: https://eveeno.com/schulpreis-ACT
Bitte über dieses kurze Online-Formular die Teilnahme anmelden. Es ist nicht notwendig, einen Titel der Aktion/des Projekts einzugeben.

Einreichung der Wettbewerbsbeiträge: bildung@elan-rlp.de
Bitte schicken Sie an diese Adresse das ausgefüllte Formular und dazu passende Text-, Bild-, und oder Videodateien (Videos eignen sich besonders gut, um der Jury einen Einblick in das Projekt zu bieten).
Formular (DOCX) zur Einreichung

PPT-Präsentation zur Vorstellung des ACT! in Ihrer Schulklasse
Mit dieser Präsentation können Sie Ihre Schüler*innen zum Mitmachen motivieren.

Häufig gestellt Fragen (als PDF zum Download)
Hier versuchen wir wichtige Fragen zu beantworten. Ist Ihre Frage nicht dabei, melden Sie sich bitte bei Florens Eckert: bildung@elan-rlp.de

 

Gewinner*innen des ACT! Eine-Welt Schulpreises 2022/23:

Am 17. Juli wurde der in diesem Jahr mit insgesamt 10.000 Euro dotierte „ACT! Eine-Welt-Schulpreis“ von Vertreter*innen des Entwicklungspolitischen Landesnetzwerks RLP (ELAN) e.V. und dem Ministerium für Bildung RLP verliehen. Den ersten Platz erreichten die Klassen 1c und 4c der Aloisiusgrundschule Ahrweiler. Auf dem dortigen Schulhof fand auch die Verleihung statt, bei der neben Jury-Vertreter*innen auch Delegationen der Schulen teilnahmen, die den zweiten und dritten Platz belegten: das Rhein-Gymnasium Sinzig und die Brüder-Grimm-Grundschule aus Neustadt a.d. Weinstraße.

Presseecho zur Verleihung (PDF)


Die Schulgemeinschaft der Aloisiusgrundschule feiert die Preisträger*innen (Foto: Klaus Geck)

 

Gewinner*innen des ACT! Eine-Welt Schulpreises 2021

Für ihr global nachhaltiges Engagement und ihre kreativen und wirkungsvollen Umsetzungsideen während der anhaltenden Covid-Pandemie gewinnen in diesem Jahr das Wiedtal-Gymnasium Neustadt (Wied) den ersten Platz, die sich mit dem Projekt von Benni Over „Rettet den Regenwald“ in und über die Schule hinaus engagieren, die Schüler*innengenossenschaft EGON eSG des Eichendorff Gymnasiums aus Koblenz gewinnt den zweiten Platz für ihren fairen Schulkiosk, der Oranien-Campus Altendiez, der sich im Sportunterricht mit seiner Partnerschule in Ruanda verbindet, gewinnt den dritten Platz sowie die Grundschule Gau-Odernheim, die mit ihren Kinderreporter*innen einen Podcast erstellten und u.a. vom Kongress „Schule der Zukunft“ berichteten, den Sonderpreis des „ACT! Eine Welt-Schulpreis 2021“

Gewinner*innen des 1. Preises des ACT! Eine-Welt-Schulpreises 2021 bei der Preisverleihung im Wiedtal-Gymnasium Neustadt (Wied) mit Benni Over (Wir retten den Regenwald), Klaus und Cornelia Over, Karl Hermann Amthauer (Bildungsreferent Weltladen/Eine Welt Linz), Annette Förster (Weltladen Linz), Silke Schreiber (Lehrerin), Thorsten Mehlfeldt (Schulleiter), Jan Hendrik Winter (Ministerium für Bildung) und Miriam Staufenbiel (ELAN). Quelle: Wiedtal-Gymnasium Neustadt (Wied)