ELAN e.V.
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131 97208-67
Fax: 06131 97208-69
info@elan-rlp.de

18582002_486043998393948_8084934201330653571_nNico Beckert – Fachpromotor für Rohstoffe und Rohstoffpolitik vom Haus Wasserburg in Vallendar – erstellt neues Hintergrundpapier zum Thema Steuervermeidung im Rohstoffsektor.

Das Hintergrundpapier “Die verlorenen Milliarden – Steuerflucht im Bergbausektor” zeigt, wie internationale Firmen vom Reichtum afrikanischer Staaten profitieren, indem sie sich vor Steuerzahlungen und anderen Abgaben drücken. Darüber hinaus zeigt es Deutschlands unrühmliche Rolle auf internationalem Parkett. Bei Bemühungen der Reform des Steuersystems zählt Deutschland nämlich eher zu den bremsenden Akteuren. Problematisch dabei ist, dass die rohstoffreichen Staaten und andere, die von der Steuervermeidung am stärksten betroffen sind auf internationaler Ebene wenig Mitspracherechte haben.

Das Papier kann hier heruntergeladen werden und eignet sich ideal für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit: http://www.haus-wasserburg.de/aktuelles/materialien/downloads.html

Leitfaden öko-soziale BeschaffungDer aktualisierte Leitfaden für lokale Initiativen in Rheinland-Pfalz rund um die öko-soziale Beschaffung ist druckfrisch eingetroffen und kann bestellt werden.

Im neuen Leitfaden für lokale Initiativen in Rheinland-Pfalz werden Schritte aufgezeigt, um die öko-soziale Beschaffung vor Ort auf die politische Agenda zu setzen. Anhand einzelner Bespiele wird sichtbar, dass einige rheinland-pfälzische Kommunen bereits soziale und umweltbezogene Aspekte bei der Beschaffung berücksichtigen.

Sie können den Leitfaden in gedruckter Form bestellen bei Katja Voss per E-Mail voss@elan-rlp.de oder hier digital herunterladen.

Sommerzeit ist vielfach Hochzeitszeit

Ja, ich will! Faires HeiratenDer Hochzeitstag ist ein besonderer Tag im Leben. Die Vorbereitung des Hochzeitsfestes erfordert viel Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Von der Location über die Trauringe bis hin zum Hochzeitsmenü – es gilt viele Details zu entscheiden. Wie beim Hochzeitsvent nachhaltige und faire Akzente gesetzt werden können, verrät der neue Ratgeber zum fairen Heiraten. Hier kann er heruntergeladen werden.

RNE_RENN_Standard_WestZielmarke 2030 –
Mit der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie
jetzt die richtigen Weichen stellen

In Verbindung mit der Messeeröffnung der FAIR FRIENDS
Donnerstag, 7. September 2017 | 10:00 – 18:00 Uhr | Westfalenhallen Dortmund

Anlässlich der Verabschiedung der Agenda 2030 durch die internationale Staatengemeinschaft wurde die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie an das neue globale Zielsystem der Sustainable Development Goals angepasst. Die Bundesregierung will damit ihrer besonderen Verantwortung zur Mitgestaltung einer sozial gerechten und ökonomisch tragfähigen Entwicklung im Rahmen der planetaren Grenzen gerecht werden.

In Verbindung mit der Messe FAIR FRIENDS erwartet Sie ein spannendes Rahmenprogramm. Workshops zu vier ausgewählten bRENNpunkten der Deutschen Nachhaltigkeitspolitik laden Sie ein, Ihre Meinungen und Erfahrungen auszutauschen:

– bRENNpunkt Bildung
– bRENNpunkt Fläche
– bRENNpunkt Konsum & Produktion
– bRENNpunkt Mobilität

Weitere ausführliche Informationen zur RENN.west ARENA finden Sie hier.

logo

Wort LOS! gegen Rechts – Argumentationstraining gegen rechte Parolen

logoDie Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung im WBZ Ingelheim bietet für interessierte Vereine, Gruppen oder Einrichtungen eine Fortbildung zur Begegnung mit rechten Parolen. In dieser sollen die Strategien hinter den Parolen beleuchtet und Handlungsmöglichkeiten gegen sie aufgezeigt werden.

Vor allem seit dem Ausbruch des Krieges in Syrien nimmt die Zahl der flüchtenden Menschen weltweit zu. Doch nimmt Deutschland wirklich die meisten Flüchtenden auf? Und was ist dran an der gängigen Behauptung, dass Geflüchtete in Deutschland mehr Privilegien genießen, als beispielsweise Hartz IV-Empfänger?

Aufbauend auf einer theoretischen Auseinandersetzung mit rechten Parolen, die sich heute in großen Teilen gegen Geflüchtete richten, widmet sich der zweite Teil der Fortbildung rhetorisch-argumentativen Aspekten. Das Training besteht aus verschiedenen Bausteinen, die jeweils ein Zeitfenster von ca. 3-4 Zeitstunden umfassen und je nach Wunsch unterschiedlich kombiniert werden können.

  • Theoretisches Grundwissen, kombiniert mit praktischen Übungen (Wie entstehen Parolen? Was sind rechte Parolen? Was macht sie aus? Mit welchen Parolen werde ich in meinem Alltag konfrontiert? Welche Handlungsmöglichkeiten habe ich, um gegen Pa-rolen aktiv zu werden?)
  • Inhaltliche Auseinandersetzung mit Parolen auf sachlicher Ebene (Überprüfung des Wahrheitsgehalts gängiger Parolen)
  • Simulation von Alltagssituationen, in denen man mit Parolen konfrontiert wird und Erprobung verschiedener Strategien

Je nach Wunsch beziehungsweise Bedürfnis kann der Fokus bei einer Tagesveranstaltung auf der inhaltlich-sachlichen Ebene liegen oder auf der Simulation von Alltagssituationen, die eher rhetorisch-strategischer Natur sind.

Für einen erfolgreichen Ablauf des Argumentationstrainings bitten wir Sie um die Bereitstellung geeigneter Räume und Technik (Beamer, Leinwand, ggf. Tontechnik). Der Beitrag für Teilnehmende beträgt 10€.

Bei Interesse an der Durchführung des Argumentationstraining wenden Sie sich bitte an Ramona Kemper unter r.kemper@wbz-ingelheim.de oder telefonisch unter 06132/79003-34.

ELAN-RLP

ELAN-RLP